Weiter zum Inhalt
Glauben in Gemeinschaft im Kloster Sießen

H E R Z L I C H   W I L L K O M M E N  -  IM KLOSTER SIESSEN 

                                                        © Kloster Siessen, 2014

 


Zum Download:

Wort für die Woche Gottesdienstplan Download Verschiedenes Stellenangebote

 



Nächster Termin: 26. Okt. 2014
nach der Sommerpause

Franziskusfest
am 28.09.2014

Missions-   projekte Brasilien Südafrika Italien Schweden

 

Aktuelles: 


 


Unwiderstehlich ...

   

... die Anziehungskraft ausgebreiteter Arme". (A. Knapp)

In der 1. Vesper zum Fest Kreuzerhöhung haben 5 Frauen um Aufnahme ins Noviziat unserer Gemeinschaft gebeten. Mit Freude hat Sr. Anna Franziska ihnen im Namen aller Schwestern die Zusage gegeben und sie ermutigt, das Wort aus der Bibel zu leben, dass jede Novizin persönlich für ihren Weg gewählt hat.

Was ist denn "Noviziat"? Vielleicht kurzgefasst: Dieser unwiderstehlichen Anziehungskraft wegen alles zu verlassen, um sich auf Gott hin zu sammeln, sich von Ihm angeschaut zu wissen und bei Ihm in die Schule der Liebe zu gehen. Und das nicht allein, sondern in der Gemeinschaft der Schwestern. Herzlichen Glückwunsch!

...

News aus St. Agnes, Stuttgart

 

Vor einem Jahr haben wir an diesem Tag berichtet, wie wir eine Marienstatue wiedergefunden haben, die die Bombardierung am 12. September 1944 unbeschadet überlebt hat.

70 Jahre sind seit der Bombennacht vergangen. Damals schrieben die Schwestern in ihrer Chronik:

 

"Schon fielen die ersten Bomben; es waren wohl Kettenbomben. Noch erkannten wir den Ernst der Lage nicht. Aber bald kam Einschlag auf Einschlag.  Wir kauerten uns auf den Boden, flehten innig um den göttlichen Schutz und hielten uns zum Sterben bereit.  Vor uns, hinter uns, links, rechts, unaufhörlich und überall Einschläge, Volltreffer! Der Boden wankte, der Luftschutzraum zitterte."
Diese Erfahrungen machen heute Menschen in Syrien, in Palästina, im Irak, in der Ukraine ... 

  

Das hat uns so tief bewegt, dass wir unserer Marienstatue einen Namen gegeben haben: Maria, Mutter des Friedens.

Um den Frieden in der Welt zu beten, ist für uns neuer Auftrag.

...

Franziskanische Akzente - neue Buchreihe im Echter Verlag

 

Im September startet eine neue Buchreihe im Echter-Verlag über Franziskanische Spiritualität. In dieser Reihe findet der suchende Mensch eine ganze Reihe praktische und konkrete Impulse auf dem Weg zu einem sinnerfüllten Leben mit Gott. Es werden viele aktuelle Fragestellungen aufgegriffen. Dazu gehören Impulse zur persönlichen Lebensgestaltung und kirchlich, sowie gesellschaftlich relevante Themen. Hochkarätige Franziskaner bzw. Franziskuskenner, wie P. Helmut Schlegel, Dr. Mirjam Schambeck, Sr. Katharina Kluitmann, u.a. kommen zu Wort. Im Herbst 2014 werden vier Bände erscheinen. Es folgen weitere Bücher. Mehr auf: www.echter.de

...

Den Glauben in die Hand nehmen - Firmweekend in Sießen

 

Vom 22.-24. August waren die Firmlinge von Rheineck in der Schweiz zu Gast im Kloster Sießen. Den Glauben in die Hand nehmen - Firmweekend in Sießen. "Gut gelaunt fuhren wir, elf Firmjugendliche und zwei Firmbegleiterinnen, mit den Autos nach Siessen in Bad Saulgau (D). Nach einer herzlichen Begrüssung und einem gemeinsamen Abendessen  schlossen wir den Abend mit einer kurzen Begrüssungsrunde mit anschliessendem Abendgebet ab. Am Samstag Morgen ging es mit unserem Programm richtig los. Wir haben verschiedene Einheiten zum Thema „Wie sehe ich Jesus?“ gemacht und das Kloster besichtigt, in dem 170 Schwestern leben. Bereits vor dem Frühstück besuchten wir die Sonntagsmesse. Mit der Abschlussrunde und dem anschliessenden Mittagessen ging das erlebnisreiche Wochenende bereits zu Ende. Ein spezieller Dank geht an die drei Schwestern Elisa, Angela Maria und Marilen vom Jugendhaus Elisabeth des Klosters für das tolle Wochenende und ihre offene Art. Ihr habt es uns ermöglicht, einen Einblick in euren Alltag zu bekommen". Celina, Lea, Livia, Melanie

...

Abschied von den Schwestern aus Südafrika und Brasilien

 

Nachdem unser Mutterhaus wochenlang bunt und international war, ist am 25.08. der große Tag des Abschieds gekommen. Die ersten waren am Morgen die Mitschwestern aus Südafrika, die einen Teil der Ordensausbildung in Deutschland verbracht hatten, zusammen mit der Noviziatsleiterin Sr. M. Ernestina.

 

Abends machten sich die Delegierten für das Generalkapitel aus Südafrika und aus Brasilien auf den Weg.

Wir bleiben zurück - bereichert durch vielfältige Erfahrungen, die uns wieder einmal den Horizont erweitert haben für die Tatsache, in welch vielfältigen Bedingungen, Umgebungen und Formen wir Franziskanerinnen von Sießen unser gemeinsames Charisma leben.

...

News 1-5 von 183 nächste Seite >>