Eindrücke – Ora et labora

Eine Woche im Casa della Pace in Assisi – ein Karlsruher Firmprojekt

Nach der unendlich langen Fahrt sind wir im wunderschönen nächtlichen Assisi angekommen. Nach den erholsamen Nächten starteten die Morgende entweder in der Hauskapelle oder im Gottesdienst in San Damiano. Anschließend gab es ein leckeres Frühstück. Vormittags haben wir entweder bei den Schwestern im Haushalt geholfen – wir haben z.B. gekocht, Gartenarbeiten erledigt oder Äpfel für Apfelgelee geschält und geschnitten – oder haben Ausflüge zu verschiedenen Kirchen gemacht.

Nach dem Mittagessen war die Siesta, die man entweder zum Ausruhen oder für Freizeitaktivitäten nutzen konnte. Danach haben wir weitere Orte besichtigt (darunter waren Santa Chiara, San Francesco und den Monte Subasio). Anschließend feierten wir die Vesper. Danach gab es ein köstliches Abendessen, den Tagesabschluss und den restlichen Abend durfte man frei gestalten.

Wir fanden den Aufenthalt bei den Schwestern sehr schön. Wir haben viel gelernt und hatten sehr viel Spaß. Leider ging die Zeit viel zu schnell um.

Von Lucia G. und Natalie S.

 

#
X