Jesus lieben – eine Infektionskrankheit?

Mit keinem Gedanken gedacht, dass Gott mich auf einer Radtour berührt. Dann ging es los mit Tränen, Auflehnung, Widerstand. Ich ließ mich langsam Schritt um Schritt auf Klostergedanken ein. Nicht so einfach. Plötzlich konnte ich erkennen, dass Jesus genau mich meint und unendlich liebt. Langsam ist mein Ja gewachsen, doch Franziskanerin zu werden.

Auch heute würde ich dieses Abenteuer mit Jesus wieder wagen. Du auch?

Sr. M. Gertraud

#
X