Portiunkula-Konvent in Freiburg

Seit 1991 sind wir Sießener Franziskanerinnen von der Erzdiözese Freiburg mit der Eucharistischen Anbetung im Freiburger Münster beauftragt, die wir jeden Abend zwischen 17 und 18 Uhr halten. Darüber hinaus gestalten wir die Mittagsbesinnung unter dem Motto „Atemholen bei Gott“ (Mo, Di, Do, Fr, Sa von 12:05 Uhr bis ca. 12:20 Uhr).

In unserem Konvent in unmittelbarer Nähe zum Münster leben Sr. Angela Maria, Sr. Hildeborg, Sr. Michaele, Sr. Miriana, Sr. Salome, Sr. Sigeborg und Sr. Simone.

Unser Konvent hat den Namen „Portiunkula“ und ist nach einer kleinen Kirche im Tal von Assisi benannt, die der Hl. Franziskus wieder aufgebaut hat.

Hier hat Franziskus die Aussendungsrede der Apostel gehört und erkannte darin seine Lebensform. Es ist die Geburtswiege der ersten Brüdergemeinschaft, die gemeinsam das Evangelium leben will. Der Ort ist ein Modell für Gemeinschaft, das franziskanische Charisma, das Gebet und die Sendung des Hl. Franziskus.

Heute ist über der kleinen Portiunkula-Kapelle eine große Basilika gebaut. Unser Name „Portiunkula-Konvent“ steht für unseren Auftrag in und für die Kirche. Wir verstehen uns als ‚kleine Kirche‘ in der ‚großen Kirche‘.

Junge Leute, die mit anderen im Glauben unterwegs sein möchten (oder einfach nur neugierig sind), laden wir herzlich zum Offenen Abend in unseren Konvent ein. Wir treffen uns immer montags von 18:30 Uhr bis ca. 20:30 Uhr zum Abendessen, Gebet und gemeinsamem Abendprogramm.

Wer sich näher informieren möchte, kann sich gerne an uns wenden.

Portiunkula-Konvent
Herrenstraße 22
79098 Freiburg
Telefon 0761 32518
freiburg(at)klostersiessen(dot)de

#
X