Chor Aus Goeteborg1
Chor Aus Goeteborg1
Chor Aus Goeteborg1

Eine verrückte Idee: schwedischer Chor auf Wanderschaft

Eine verrückte Idee in einer Chorprobe von Kristus Konungen, Göteborg  – und was daraus geworden ist… Sr. M. Angelika singt seit 3 1/2 Jahren in diesem Kirchenchor mit. Neben der Liturgiegestaltung engagieren sich die Chormitglieder beim Kirchkaffee und verschiedenen Aktionen der Gemeinde. Als es um den Chorausflug ging, äußerte Sr. Angelika spontan: könnten wir nicht nach „Tyskland“ in mein Kloster. Diese Idee nahm Gestalt an, es wurde überlegt, geplant und auf den verschiedensten Ebenen vorbereitet. Vom 12. bis 16. April 2018 waren zehn Chorsängerinnen und ihr Kirchenmusiker, Samuel Erikson bei uns zu Gast in Siessen. Die Tage waren ausgefüllt mit gemeinsam gefeierten Gottesdiensten, mit Führungen in Siessen, Ausflügen nach Altshausen, auf die Reichenau und nach Heiligkreuztal. Unsere Gottesdienste wurden von den zu Herzen gehenden schwedischen Kirchenliedern und dem gekonnten Orgelspiel von Samuel Eriksson bereichert. Ein „Highlight“ war das Projekt der konzertanten Vesper am Sonntagabend in der Kapelle mit dem Chor der Schwestern. Die österlichen Chorwerke strahlten Freude und Kraft aus. Mit Sorgfalt waren die Orgelstücke von Bach, Böhm, Mendelssohn-Bartholdy ausgewählt. Ein besonderes Hörerlebnis waren die Magnificat – Versetten von Frescobaldi. Die Psalmodie des Chores und die Orgelinterpretation der Verse wechselten sich ab. Für alle war hörbar, dass die beiden Kirchenmusiker Freude an diesem gemeinsamen Projekt hatten. Die schwedischen Gäste waren beeindruckt von der Größe des Klosters, den Schwestern und  der Gemeinschaft. In Schweden bei einem Katholikenanteil von 1,5% an der Gesamtbevölkerung ereignet sich das kirchliche Leben in weitaus kleineren Dimensionen als in Deutschland. Nach einer reich gefüllten Zeit war am Montag der Moment des Abschieds gekommen. Dankbar für das Da-Sein-Dürfen und  für die spirituellen Erfahrungen in den Gottesdiensten und bei den Ausflügen sind unsere schwedischen Gäste wieder in ihre Heimat aufgebrochen. Wir als Gastgeber sind ebenso von unseren Gästen auf verschiedene Arten beschenkt worden und bedanken uns für: Begegnungen und  Austausch, gemeinsames Musizieren und schöne Musik, schwedisches Knäckebrot und Handarbeiten …

#
X