skip to Main Content

Hier können Sie alle Fragen loswerden

Strahlender Sonnenschein lockte am Samstag, am „Tag der offenen Klöster“ viele Besucher ins Kloster. Bundesweit hat diese Aktion unter dem Dachverband der Deutschen Ordensobernkonferenz stattgefunden. Die Schwestern setzten auf Begegnung, Kennenlernen und Gespräche. Bei Kaffee und Kuchen konnten alle Interessierten unseren Kandidatinnen und Schwestern Löcher in den Bauch fragen. Dabei wurde so manch altes Klosterbild in den Köpfen der Menschen revidiert. Interessante und vielfältige Einblicke über unsere Tätigkeiten, unser Leben und Arbeiten im Kloster wurden in einer Bilderreihe dargestellt. Großes Interesse bestand an den Führungen, u.a. in der Paramentenwerkstatt. Eindruck in Bildern auf mehr klicken.

Die Paramentik zählt zu den ältesten Kunsthandwerken, bei dem alles für die Liturgie handgefertigt wird. Alle Liebhaber von Raritäten, alten und neuen Büchern konnten in der sehr umfangreichen Bibliothek stöbern. Sr. Irmengardis erklärte den Besuchern Hintergründe zur Bibelausstellung mit seltenen exklusiven Exemplaren. Am Ende des Tages waren alle eingeladen zu einem mit modernen Liedern gestalteten Abendlob.

#
Back To Top
X