MaZ Ehemalige
MaZ Ehemalige MaZ Essen

Santo Santo Santo… We are marching… Siyahamb‘ ekukhanyeni kwenko…

Das vergangene Wochenende (07.-09.07.) stand ganz im Zeichen dieser drei Sprachen und der damit verwobenen Kultur. Wir, die ehemaligen MAZlerinnen, trafen uns an diesem Wochenende im Kloster Sießen zum einem Wochenende des Austauschs.

Freitags nach einem herzlichen Empfang starteten wir das Wochenende mit einer Vorstellungsrunde, bei der jede etwas zu ihren Erfahrungen, den letzten Jahren und der letzten Woche erzählte. Damit lernten wir auch die anderen Jahrgänge von MAZlerinnen kennen.

Der Samstag stand ganz im Zeichen der beiden Missionsländer, Südafrika und Brasilien. Vor dem Mittagessen berichteten die Schwestern aus Südafrika, Sr. Electa, Sr. Justina, Sr. Valentina und Sr. Ignatia über die Lage in dem Land und zeigten auch die Schwierigkeiten des Landes auf sowie die Fortschritte in den Projekten. Das Mittagessen schaffte eine ideale Verbindung aus typisch brasilianischem Reis mit Bohnen und südafrikanischem Papa mit Hähnchen.

Nach dieser verbindenden Mahlzeit ging es am Nachmittag um Brasilien und durch Sr. Renate erfuhren wir einiges über die Neuerungen in den Projekten Brasiliens sowie zu der politischen und gesellschaftlichen Lage des Landes. Später am Abend bereiteten wir noch die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes sowie die Fürbitten vor und trafen uns nach dem Abendessen wieder zu einer Gesprächsrunde, in der jeder etwas von sich erzählte und Fotoalben angeschaut wurden. Den Abschluss des Tages begingen wir in der Krypta mit einer bildlichen Darstellung unserer Eindrücke des Tages.

Den Sonntag begannen wir mit einem abwechslungsreichen und südafrikanisch rhythmischen Gottesdienst. Danach kamen wir wieder im Franziskusgarten zusammen um zum Abschluss des Wochenendes unseren Standort im Leben auszuloten und unsere Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft zu reflektieren. Dabei machten wir die verschiedenen Stationen an Punkten im Garten fest wie z. Bsp. der Quelle, der Sonnenuhr, dem Labyrinth und der Kapelle.

Das Wochenende war eine sehr schöne und gelungene Möglichkeit durch zu atmen und sich mit Gleichgesinnten auszutauschen.

#
X