Sterben, Tod und Trauer – noch ein Tabuthema?

„Sterben, Tod und Trauer“ als Teil des Lebens und doch oft tabuisiert. Im November, dem „Sterbemonat“, im Advent und an Weihnachten fällt es besonders schwer, mit dem Tod von lieben Menschen umzugehen.
In dieser Vortragsreihe wird das Thema aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet und bietet die Möglichkeit zum Gespräch. Herzliche Einladung dazu, jeweils an den Donnerstagen im November. Der Auftakt ist am 09.11.2017 um 18.30 Uhr im Katholischen Gemeindehaus Bad Saulgau. Die Abende können einzeln besucht werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Donnerstag, 09. Nov. 2017, 18.30 Uhr im Katholischen Gemeindehaus Himmel – Hölle – Fegefeuer „Wer an mich glaubt, wird leben, auch wenn er stirbt“ (Joh 11,25) Referentinnen: Sr. Marie-Pasquale Reuver und Sr. Marie-Catherine Müller, Franziskanerinnen von Sießen, Pastoralreferentinnen Bad Saulgau
Donnerstag, 16. Nov. 2017, 18.30 Uhr im Katholischen Gemeindehaus Bestattungskultur im Wandel „Gebt mir ein Grab …, damit ich meine Tote hinausbringen und begraben kann“ (Gen 23,4) Referenten: Bestattungsdienst Fisel, Riedlingen/Bad Saulgau
Donnerstag, 23. Nov. 2017, 18.30 Uhr in St. Antonius !!!! Umgang mit Trauer „Du hast mein Klagen in Tanzen verwandelt, mein Trauergewand hast du gelöst und mich umgürtet mit Freude“ (Ps 30,12) Referentin: Sr. Marie-Pasquale Reuver, Franziskanerin von Sießen, Pastoralreferentin Bad Saulgau
Donnerstag, 30. Nov. 2017, 18.30 Uhr im Katholischen Gemeindehaus Der Hirntod als Tod des Menschen? „Sie ist nicht gestorben, sie schläft nur“ (Mt 9,24)
Referentin: Dr. med. Sr. M. Ruth Rottbeck, Franziskanerin von Sießen, Fachärztin für Neurologie, Psychiatrie & Psychotherapie, Oberärztin am Klinikum Stuttgart

Veranstalter: Katholische Kirchengemeinde St. Johannes Baptist, Bad Saulgau
Veranstaltungsort: Katholisches Gemeindehaus, Schulstr. 16, Bad Saulgau (1., 2. und 4. Vortrag) Kirche St. Antonius, Bad Saulgau (3. Vortrag)

#
X