2016 01 Wasbleibt2

Was bleibt? – Vernissage der Künstlerin Sr. Pietra Löbl

Was bleibt? Die Kunst ist das Hören, Lauschen, Warten und Stillwerden, um das Unauffällige und Vergängliche des Lebens zu finden. Die Vergänglichkeit, Einfachheit und Kostbarkeit sind Dimensionen im Leben auf die Sr. Pietra’s Kunst aufmerksam machen will. Dabei spielt sie mit Zeit. Zeit haben, um die bleibenden Werte in der Vergänglichkeit zu entdecken. Mit scheinbar widersprüchlichen Materialien wie kaltes Eisenrohr, Granit, Stein, vertrocknete Magnolienblätter, im Luftzug schwebende Vliesbahnen gelingt ihr eine Art Zwischenraum zu schaffen für das „Hören der Leere“. Die eindrucksvolle Tropfinstallation „dazwischen“ lässt die Besucher und Kunstkenner der Ausstellung still stehen, still staunen, still wartend bis ein Tropfen in die kalten unterschiedlich hohen Eisenrohre fällt und einen Klang produziert. Ganz zufällig und nicht planbar.

Die Kreissparkasse Ravensburg bietet in ihrem Foyer idealen Platz. Am 18. Januar wurde die Ausstellung mit einer Hommage von Otfried Käppeler aus Ulm eröffnet. Käppeler ist ein Kenner der Kunstwerke von Sr. Pietra Löbl und bringt in seiner Ansprache die Intension der verschiedenen Objekte auf den Punkt. Die Ausstellung ist bis 26. Februar in den Öffnungszeiten der Sparkasse zu sehen.

#
X