Wir trainieren unser Herz – Schulwallfahrt der Michel-Buck-Schule nach Sießen

Die 90 Schüler von der 4. bis zur 8. Klasse der Michel-Buck-Gemeinschaftsschule Ertingen, die sich am Freitag auf den Weg zum Kloster Sießen machten, erlebten unterwegs, dass es auf das „weite Herz“ ankommt. Schon beim Aufbrechen zur Wallfahrt nach Sießen lernten die Schüler das Mottolied „Flinke Hände…“, in dem es heißt „Wir brauchen Menschen, die die Welt mit ihrem Herzen sehn“. Unterwegs beschäftigte die Schüler in Kleingruppen die biblische Geschichte vom jungen David, seiner Erwählung zum König und seiner Freundschaft mit Jonatan. Passend zum Motto „Man sieht nur mit dem Herzen gut“ nahmen die Schüler, Lehrer und Sießener Schwestern Menschen auf den 12 km langen Weg mit, die ihnen „am Herzen liegen“: Familie und Freunde und auch solche aus dem Umfeld, mit denen wir es im Alltag nicht so leicht haben. In der Kapelle in Sießen, am Ziel der Wallfahrt, dankten die Wallfahrer, dass Gott jeden ganz persönlich mit Namen kennt und alle an Sein Herz nimmt. Zum Abschluss des Gottesdienstes überreichte der Schulleiter, Herr Geiselhart jedem ein Herz aus Edelstein. Es solle die Schüler noch lange an diesen Tag erinnern und ermutigen, das Gute, das Gott in unser Herz hineingelegt hat, weiter wachsen zu  lassen.

#
X