Die Adventskerze anzünden

Im Advent nehme ich mir jeden Tag eine stille Zeit der Vorbereitung auf den Herrn.

Eine Geste: ich öffne meine Hände und schaue an, was alles in mir ist, viel an Sehnsucht, aber auch an Unvermögen, an Gelungenem, aber auch an Gescheitertem. Meine innersten Bewegungen, aber auch meine Abgründe darf ich vor IHM ans Licht bringen. Was nicht ans Licht kommt, kann nicht verwandelt werden.

Beim Anzünden der Adventskerze lege ich Gott ans Herz, was Er in mir wandeln soll.

Foto: © Sr. Anna-Barbara Regnat, OSF

#
X