DU

Du
Dran
ganz fest
nicht nur lose
Dran
ganz dicht
und ohne Lücken
damit nichts verloren geht
Dran
immer wieder
und immer wieder neu
täglich mit Entschiedenheit
grundsätzlich nicht nur manchmal
Dran an Gott
damit das Leben fließt
damit das Leben bei dir ankommt
damit deine Sehnsucht nicht umsonst war
jedes Bisschen, das verloren geht, wäre schade
Gott
bleibt
Dran an dir

Foto: © Perzi

Ich überlege mir, was ich heute brauche:
Vielleicht brauche ich nichts Neues, vielleicht ist es „dran“ nachzudenken, was denn schon alles in meinem Leben im Fluss ist, was mir zufließt, ob auch etwas davon zu anderen weiterfließt. Ich hab mir vorgenommen, meinen Kanal zu Gott zu reinigen, damit auch bei mir ankommt, was er für mich ist.

#
X