Überspringen zu Hauptinhalt

Adventssymbole im Franziskusgarten suchen – so startete der KontaktPunkt Familie am Vortag zum 1. Adventssonntag. Doch keine Glitzersterne, keine bunten Kugeln und keine Lichterkette war zu finden; stattdessen haben Kinder einen abgestorbenen Wurzelstock, Steine und einige Zweige mit Dornen mit ins Jugendhaus gebracht. Doch daraus – ergänzt durch andere Zeichen und Zitate des Propheten Jesaja entstand ein adventlicher Doppelweg: Auf der einen Seite Zeichen unserer Realität wie Steine, Dornen, Berge und Dunkelheit – auf der anderen Seite aber Bilder der Verheißung: eine Quelle, Rosen, die aus Dornen wachsen, ein neuer Trieb und eine kleine Kerze.

#

Am Freitag, den 2. Dezember 2022 findet eine Fackelwanderung von Bad Saulgau in das Kloster Sießen statt. Wir treffen uns um 18:00 Uhr auf dem Weg der Sießener Allee vor dem Haupteingang der Berta-Hummel-Schule. Was hält meine Hoffnung am brennen?…

Manchmal braucht es einfach einen kleinen Lichtschimmer für den Start in den Tag. Für Jugendliche, - aber nicht nur!!! -, die im Alltag einen Lichtschimmer suchen, gibt es dieses Jahr einen digitalen Adventskalender. Meldet euch bis zum 28. November mit…

An einem Abend Zeit für sich haben, biblische Frauengestalten entdecken und sich im Austausch mit anderen Frauen inspirieren lassen. Im Mittelpunkt des Abends wird die alttestamentliche Hanna mit ihrem Loblied stehen. Termine: Online - Do 01.12.2022; Anmeldeschluss: 28.11.22. Im Kloster…

Auch in diesem Jahr wird es ab dem 1. Adventssonntag (27. Nov.) in Sießen die Garagenkrippe zum Thema „Hoffnungswege“ geben. Jeden Adventssonntag sowie am 26.12.2022 und am 6.1.2023 sind Groß und Klein um 15 Uhr im Innenhof des Klosters zu…

Anfang November füllte sich das Haus Casa della Pace in Assisi mit einem Schwung erfahrener Erntehelfer*innen. Die Olivenernte geht los. Eigene Bäume als auch die einer befreundeten Familie werden geschüttelt und gezupft. Die wichtigsten Werkzeuge wie Leitern, Rechen, Netze und viele Kisten durften nicht fehlen. Im Laufe der Tage füllten sich die Transportmittel mit stattlichen 586 kg Oliven, die in die Olivenmühle gingen. Den Werdegang konnten alle beobachten und die erste Kostprobe mit Weißbrot, Knoblauch und dem frischen Öl beim Abendessen genießen. Und wie kann es anders sein: alle waren begeistert.

#
An den Anfang scrollen
Cookie Consent mit Real Cookie Banner
X