Die franziskanische Gemeinschaft Tautropfen in Treis-Karden feierte ihr 25-jähriges Bestehen mit einem Franziskusfest am 1. Oktober. „Miteinander Kirche sein“ war das Motto des Festes, zu dem Groß und Klein herzlich eingeladen waren. Ein feierlicher Festgottesdienst mit dem Präsidenten der Missionszentrale der…

„Die Kirche als Baustelle“, so bezeichnete Dechant Grünebach das neue Projekt. So wie der Hl. Franziskus dem Auftrag gefolgt ist, „baue meine Kirche wieder auf“ folgen drei Franziskanerinnen diesem Ruf nach Hermeskeil in der Nähe von Trier. Das „Klösterchen“ als geistliches Zentrum ist ein interfranziskanisches Projekt, mitinitiiert von der Infag und in Kooperation mit der Pfarrei St. Franziskus, Hermeskeil, dem Dekanat, dem Bistum Trier und dem Förderverein.

Ein Fest der Begegnung und des Willkommens sollte es am 30. September werden. Und das ist gelungen mit einem feierlichen Gottesdienst unter Leitung von Prälat Dr. Holkenbrink und mit dem Musikensemble.

#

72 Ikonen in byzantinischer Malkunst sind seit 30. September im Torhaus zu sehen. Zeebs Ikonen waren ihr selbst und vielen anderen Menschen Wegbegleiter in manch schwierigen Zeiten, sagte sie bei der Eröffnung. Die Ikonenmalerei hat sie bereits im Jahr 2004 entdeckt. Die Ausstellung GEMALTES LICHT, zu der Gäste aus nah und fern gekommen sind, zeigt verschiedene Christusikonen, Ikonen mit biblischen Themen, Engels- und Heiligenikonen sowie Darstellungen der Gottesmutter. Im Ausstellungsraum lädt ein Raum in der Mitte zum verweilen und betrachten einer Dreifaltigkeitsikone nach Andréj Rubljów ein.
Die Ausstellung ist vom 30. September bis 24. November 2017 zu sehen.

#

28. September 2017. Die Hummel Manufaktur in Rödental musste Insolvenz anmelden. Damit ist die Produktion der weltbekannten Hummelfiguren erneut in die Krise geraten. Diese Entwicklung macht uns sehr betroffen, obwohl sie uns nicht unvorbereitet trifft. Trotz der aktuell schwierigen Situation, gehen wir davon aus, dass die Angebote der Firma Hummel Manufaktur wie die Marke M. I. Hummel auch in Zukunft – wenn auch unter anderen Bedingungen – Bestand haben werden. Diese Hoffnung begründet sich aus unserer Sicht vor allem vor dem Hintergrund der nach wie vor gefragten Figuren und Produkte.
Wir beten dafür, dass v.a. die Arbeitsplätze der Firma weitestgehend erhalten werden können und sich für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine nachhaltige Perspektive findet.

#

Malen vom Dunkel ins Licht. Die Kunst des Ikonenschreibens wird vom 30. September bis 24. November 2017 in einer Ikonenausstellung gezeigt.
Ausstellungseröffnung ist Samstag, 30. Sept., 14.30 Uhr im Torhaus, Kloster Sießen. Es ergeht herzliche Einladung.
Die Ausstellung GEMALTES LICHT zeigt Ikonen in byzantinischer Maltradition von Christine Zeeb. Gemalt werden Ikonen vom Dunkel ins Licht. Der Goldgrund spiegelt die Ewigkeit, aus der Christus – grundsätzlich immer und überall auf uns zukommt. In den Ikonen begegnet uns das Licht unserer Erlösung. Das macht ihre Faszination und ihre Wirkung aus. Ikonen sind Tankstellen des Friedens. 

#

Man nehme 300 Teilnehmer, 80 Mitarbeiter, 100 Franziskanerinnen von Sießen, 1 brasilianischen Tanzlehrer, 1 Poetry-Slamerin, 1 salzigen Weihbischof, fülle alles in einen Salzstreuer, schüttle ordentlich und heraus kommt ein spirituelles Fest mit Tiefgang und viel Spaß.

#
X