Überspringen zu Hauptinhalt

Das diesjährige Europäische Taizé-Treffen findet in Breslau/Polen statt. Tausende Jugendliche aus ganz Europa werden über Silvester in der Stadt erwartet. Im Mittelpunkt des Treffens stehen das gemeinsame Beten, in einer Ortskirche mitzuleben und sich über Themen wie Völkerverständigung, Frieden, Glauben und soziales Engagement auszutauschen. Wir fahren mit einer Gruppe Jugendlicher (17 bis 35 J.) hin. Lust auf Gemeinschaft, auf Leute kennenlernen aus anderen Ländern, auf polnische Gastfreundschaft …. dann fahr mit. Sr. Luzia aus dem Konvent St. Agnes in Stuttgart organisiert die Fahrt. Infos und Anmeldung bis 15. November 2019: sr.luzia@klostersiessen.de

#

Wandern Sie mit auf den Spuren der Jahrhunderte nach Sießen. Im Rahmen der 1200-Jahr-Feier der Stadt Bad Saulgau bieten wir eine Wanderung auf dem Sießener Fußweg an. Verschiedene Stationen erzählen von historischen Ereignissen aus 1200 Jahren. Im Kloster angekommen, lernen…

… nach Altötting (zum Arbeitseinsatz) lag das Haus Werdenfels. Nahe Regensburg gelegen ist es im deutschen Sprachraum bekannt für sein Kursangebot: Meditation und Exerzitien, Gestaltpädagogik und Zeiten der Stille stehen im Programm. Seit Mitte September lebt dort eine Franziskanerin von Sießen in einer interkongregationalen Gemeinschaft. Sr. Magdalena ist zu einer neuen Mission aufgebrochen!

#

Ein kulturelles Erbe und ein Schatz über die Jahrhunderte hinweg gesammelter Rosenkränze sind nun - nach jahrelanger wissenschaftlicher Arbeit - in einer Online-Datenbank zugänglich. Im Kreis geladener Gäste und Sponsoren wurde am Sonntag die Sammlung von den Schweizer Kunsthistorikerinnen vorgestellt.…

Franziskanische Gemeinschaften unterstützen den synodalen Weg in der katholischen Kirche und setzen sich ein für Gerechtigkeit und Klimaschutz. "Die Zeit ist Jetzt!", so das Leitmotiv des Treffens von 58 franziskanischen Ordensgemeinschaften vom 22. bis 26. September im Kloster Reute. Die…

Am letzten Freitag blieb die Kirchturmuhr in Uhlbach um 5 vor 12 für drei Stunden stehen. In der Wirklichkeit ist dies nicht der Fall.
Das Thema der Nachhaltigkeit ist brisant und geht uns alle an. So gestalteten die katholische Gemeinde St. Franziskus und die evangelische Gemeinden Obertürkheim und Uhlbach am vergangenen Sonntag einen ökumenischen Gottesdienst mit dem Titel „Ihr seid das Salz der Erde – Gottes Schöpfung bewahren“. Personen vom „AK faire Gemeinde“ und „AK Ökumene“ sprachen darüber, wie sie konkret Schritte in der alltäglichen Umsetzung zur Bewahrung der Schöpfung gehen: Fahrrad fahren, Plastik sparen, einfacher Lebensstil, saisonales und regionales Essen, Reduktion des Fleischkonsums, Teilnahme bei „Fridays for future“ u.v.m.

#
An den Anfang scrollen
X