Überspringen zu Hauptinhalt

Wir jubilieren! Mit prächtiger Musik und Liturgie, mit Schönem, mit dem Herrn. Einmal im Jahr feiern die Schwestern das Ordensjubiläum. In der Profess haben sich die Schwestern Gott und der Gemeinschaft versprochen. Aspekte aus der Predigt von Pfr. Schniertshauer machen deutlich, dass Ordensleben viele Facetten hat. Da sind Gipfelerlebnisse und die spürbare Nähe Gottes im Leben so wie es Elija auf dem Berg Horeb erfahren hat. Da gibt es viel Frohmachendes und Erfüllendes auf den Wegstrecken der einzelnen. Aber die Szene unter dem Ginsterstrauch, damals als der Prophet Elija es kaum noch ausgehalten hat, ist auch eine Realität. Der Ginsterstrauch mit seinen tiefen Wurzeln ist ein Überlebenskünstler und der Engel wird zum Lebensretter für Elija. Von solchen Erfahrungen erzählt das Leben jeder einzelnen Jubilarin. So konnten 23 Schwestern am Samstag ihr Jubiläum mit 25, 40, 60, 65 und 70 Jahren der Treue feiern. Unseren Jubilarinnen wünschen wir Gottes Segen und freuen uns mit an diesem Fest. Ein kleinen Einblick in Bildern.

#

Was versuchen wir gemeinsam zu leben? In dieser unserer Lebensform, suchen wir das Evangelium zu leben, uns formen und verwandeln zu lassen. Ein Aspekt, den die Generaloberin Sr. M. Karin Berger in ihrer Ansprache aufgriff, ist die Gabe des Lebens…

„Heute ist ein großer Tag, auf den Du, Sr. Maria-Andrea schon sehr lange zugehst. In vielen kleinen Schritten hast Du eingeübt, was Du heute versprichst. […] Am heutigen Tag ändert sich etwas Entscheidendes: Du legst dich fest. Du verpflichtest dich auf unsere Lebensform für dein ganzes Leben, Du verpflichtest dich, in dieser Lebensform zu bleiben und Du bindest dich damit endgültig an Christus – und an diese unsere Gemeinschaft in ihrer konkreten Gestalt – so wie sie ist und wie sie werden wird“. Mit diesen Worten begann die Ansprache der Generaloberin Sr. M. Karin Berger im festlich gestalteten Gottesdienst.

#

Bei einem Rechenbeispiel ist unsere Generaloberin Sr. Karin Berger genau auf 800 Jahre im Gesamten gekommen bei den diesjährigen Ordensjubilarinnen. 15 Schwestern feierten am Samstag mit Gästen und der ganzen Gemeinschaft ihr Jubiläum mit 25, 40, 50, 60, 65 und…

Im Laufe ihres Ordenslebens haben die Schwestern schon viele Plätze eingenommen: zugeteilte, selbstgewählte, enge, weite. Pfarrer Weber schlüsselte in seiner Predigt anhand des Evangeliums zum Fest des Apostel Jakobus die Platzwahl auf. Die Frau des Zebedäus wollte unbedingt ihre "Donnersöhne"…

Einmal im Jahr feiern die Schwestern das Ordensjubiläum. In der Profess haben sich die Schwestern Gott und der Gemeinschaft versprochen. Die Jubilarinnen kommen selbst zu Wort und erzählen was das Fest für sie bedeutet: „Dank, dass mich Gott gerufen und all die Jahre mit seiner Liebe und Treue begleitet hat. Es erinnert mich an den Anfang meiner Berufung, an mein Suchen und Fragen, an das Angezogensein von Christus.“

#
An den Anfang scrollen
Cookie Consent mit Real Cookie Banner
X