Geistlicher Impuls – Wort der Woche

3. Sonntag der Osterzeit: Lukas 24,35-48
Da berichteten die beiden, was sie unterwegs erlebt und wie sie den Herrn erkannt hatten, als er das Brot in Stücke brach.
Während sie noch am Erzählen waren, stand mit einem Mal Jesus selbst in ihrer Mitte und grüßte sie mit den Worten: »Friede sei mit euch!« Doch sie waren starr vor Schreck, denn sie meinten, einen Geist zu sehen.
»Warum seid ihr so erschrocken?«, sagte Jesus. »Und wie kommt es, dass solche Zweifel in euren Herzen aufsteigen?
Schaut euch meine Hände und meine Füße an: Ich bin es wirklich! Berührt mich und überzeugt euch selbst! Ein Geist hat doch nicht Fleisch und Knochen, wie ihr sie an mir seht.« Und er zeigte ihnen seine Hände und seine Füße.
Da sie es vor Freude immer noch nicht glauben konnten und vor Staunen kein Wort herausbrachten, fragte er sie: »Habt ihr etwas zu essen hier?« Sie gaben ihm ein Stück gebratenen Fisch, und er nahm es und aß es vor ihren Augen.
Dann sagte er zu ihnen: »Nun ist in Erfüllung gegangen, wovon ich sprach, als ich noch bei euch war; […]

 

Auferstehungsglaube
Plötzlich ist er da. Er, auf den die Jünger alle Hoffnung gesetzt haben. Und dann erscheint er, ist da. Er ist ganz real da, nicht als Geist. Wie reagieren die Jünger? Normalerweise, wenn ein Freund zurückkehrt freut man sich. Doch die Jünger konnten nicht richtig erkennen und sehen. Ihre Augen waren wie verklebt mit den Ereignissen und Geschehnisse der Tage zuvor. Ihre Herzen vielleicht voll Trauer, voll Enttäuschung und vielleicht auch Wut. Der Schreck sitzt ihnen in den Knochen.
Jesus erkennt ihre Zweifel und Ängste. Er lässt sie nahe an ihn heran; „fasst mich doch an und begreift …“. Aber das genügt den Jüngern offensichtlich noch nicht. Sie sind fast sprachlos. Und wieder ist es Jesus, der sagt: „Gebt mir zu essen und er aß vor ihren Augen“

Die Jünger brauchen offensichtlich auf mehreren Erfahrungsebenen die Gewissheit, dass es wirklich der Auferstandene und ganz real in ihrer Mitte ist.

 

Bausteine der Woche:

  • wo bekomme ich schnell Zweifel?
  • auf welchen Ebenen lasse ich mich ansprechen?
  • wie wirkt die Szene auf mich ganz konkret, wenn ich bei den Jüngern dabei gewesen wäre?
#
X