Überspringen zu Hauptinhalt

Das Torhaus – im Kloster Sießen

In unserem Torhaus ist nicht nur ein wunderschönes Café entstanden, sondern auch Räumlichkeiten für Ausstellungszwecke. Der Saal wird für verschiedene Veranstaltungen genutzt und für Wechselausstellungen von Kunst- und Fotoobjekten.

Werde Mensch – Menschwerdung
25. Dezember 2019 bis 1. Februar 2020

Die Sießener Weihnachtskrippe im barocken Stil, verschiedene Christkinder aus Wachs, Porzellan und Gips oder aus Holz geschnitzt, Fatschenkinder, Prager Jesulein, der ‚Himmlische Bräutigam‘ und weitere Jesuskinder stehen als Sießener »Klosterschätze« aus dem 18. und 19. Jahrhundert im Mittelpunkt der Ausstellung Werde : Mensch. Sie sind Zeugnisse dafür, wie sich die Klosterfrauen vergangener Zeiten das Geheimnis der Menschwerdung durch das Jahr hindurch vergegenwärtigen wollten. Im Gegensatz dazu stehen die Bildmontagen und dazugehörigen Texte von Daniel Lienhard. Im Kontext unserer Zeit thematisieren sie das Ziel unseres Mensch-Werdens. Die Bilderserie mit dem Titel ‚Wer in diesem Land die Arbeit macht‘ zeigt Heiligenfiguren aus früheren Jahrhunderten als Pseudonym für aktuelle ‚Heilige‘. Es sind Menschen wie Du und ich in alltäglichen modernen Lebensbezügen. Sie stellen sich den vermeintlich wenig heroischen Herausforderungen des Lebens: Eine weihnachtliche Ermutigung für unser ganz persönliches Mensch-Werden.

Weitere Informationen zu Daniel Lienhard Illustrator, Bregenz: www.lienhardillustrator.com

V O R S C H A U

draußen
Menschen ohne festen Wohnsitz – Zeichnungen auf Papier
Stücke aus der Natur – Montagen auf Karton
von Susanne Isabella Bockelmann
29. Februar bis 19. April 2020

Ausstellungseröffnung:
29.2.2020, 14.30 Uhr

Öffnungszeiten:
dienstags bis sonntags von 14.30 bis 16.30 Uhr. Eintritt frei.

#
An den Anfang scrollen
X