skip to Main Content

Christliche Werte in der Familie
Ich habe Gott durch meine Familie kennengelernt. Meine Eltern waren aktive Katholiken im Gemeindeleben. Ich bin mit christlichen Werten aufgewachsen, sonntags zur Kirche gegangen, wir haben zu Hause den Rosenkranz gebetet… Meine Eltern haben uns Kindern viel über Gott und die biblischen Geschichten erzählt und uns viele Gesänge gelehrt. So ist mein Glaube an einen barmherzigen Gott gewachsen, der uns liebt. Ich komme aus einem ländlichen Gebiet, wo man immer um’s Überleben gekämpft hat. Aber gerade durch die Schwierigkeiten habe ich Gott entdeckt, der den Weg mit mir geht, der mir ein Freund ist, sich um mich sorgt, mich liebt…

Durch Schwierigkeiten Gott entdecken
So ist auch meine Berufung gewachsen! Seit meiner Kindheit verspürte ich den Wunsch in mir, Gott im Ordensleben zu dienen. In meiner Jugendzeit habe ich die Franziskanerinnen von Sießen kennengelernt. Sie arbeiteten in meiner Gemeinde, und die Freude und die Einfachheit der Schwestern haben mich für das franziskanische Leben begeistert. Mit 19 Jahren bin ich in die Gemeinschaft eingetreten.

Ich bin glücklich und danke Gott für das Geschenk meiner Berufung! Ich spüre, wie ER sein Werk in mir vollbringt und auch im Leben meiner Familie wirkt.

Unsere Berufung bedeutet als erstes LIEBE
Die Berufung ist ein Geschenk, kommt von Gott und möchte sich im Menschen konkretisieren. In der Begleitung der jungen Menschen in der Formation stelle ich immer wieder fest, dass das Geheimnis einer Berufung ist, sich als geliebtes Kind Gottes zu erkennen. Denn unsere Berufung bedeutet als erstes LIEBE.

Sr. Márcia Aparecida Escher gehört zur brasilianischen Provinz unserer Gemeinschaft.

 

Für alle Portugiesisch-Freunde

Conheci Deus através da minha família, meus pais sempre foram católicos e bem atuantes na vida de comunidade e Pastoral. Cresci com os valores cristãos, de ir para a igreja aos domingos, rezar o terço em casa… Meus pais falavam muito sobre Deus, contavam histórias da bíblia, nos ensinavam as canções. Assim foi nascendo a minha fé, num Deus que ama que é misericórdia. Venho de uma família rural que sempre teve que batalhar muito para sobreviver, através das dificuldades fui descobrindo Deus que caminha comigo, que é amigo, que cuida, me ama…
Assim nasce a minha vocação! Desde criança sempre tive o desejo de servir a Deus na vida religiosa consagrada. Na minha adolescência conheci as Irmãs Franciscanas de Siessen que trabalhavam na minha paróquia e desde então a alegria e simplicidade dessas irmãs me cativou para a vida franciscana. Aos 19 anos entrei para o convento.
Hoje me sinto feliz e agradeço a Deus pelo dom da minha vocação! Sinto que ELE continua fazendo sua obra em mim e também na minha família.
A vocação é dom, nasce de Deus e quer se concretizar na vida humana. Acompanhando as jovens em formação a vida religiosa, percebo que o segredo de uma vocação é descobrir se filho amado de Deus. Pois nossa vocação primeira é o AMOR.

Irmã Márcia Aparecida Escher

#
Back To Top
X