Überspringen zu Hauptinhalt

Wir lieben das Abenteuer mit Gott, das unser Leben so spannend macht.

Neugierig geworden?

Aktuelles

06Sep 21

Augenblicke im Leben, in denen sich alles verändert

Menschliche Maßstäbe gelten für Gott in keiner Weise. Gott wendet sich denen zu, die nichts mitbringen, die nichts vorzuweisen haben. Es gibt bei Gott keine Leistungskriterien. Es geht darum, sich rufen zu lassen, sich auf den Weg machen und zu antworten auf das, was man tief im Inneren gespürt hat, so die Provinzoberin Sr. Marie-Sophie in ihrer Ansprache bei der Aufnahme von drei Postulantinnen ins Noviziat. Die Drei, (v.l.) Annegret, Martina und Antonia-Maria sind schon seit einiger Zeit hier, um die Gemeinschaft besser kennenzulernen. Nun geht es in die Phase des 2-jährigen Noviziates. Wir freuen uns von Herzen über euren Weg und heißen euch willkommen. Herzlichen Glückwunsch!

#
mehr ...
06Sep 21

Assisiflair in Siessen – Ewigenvorbereitung 2021

Ewige Profess – ein großer Schritt, der noch einmal einlädt inne zu halten und den bisherigen Lebensweg mit Gott anzuschauen. Nach der Erstprofess vor fünf Jahren haben wir in unseren Berufen gelebt und geschaut, wie Ordensleben und Berufsleben gut miteinander in Einklang zu bringen sind. Nun war es an der Zeit, ein halbes Jahr vor unserem Versprechen auf Lebenszeit, noch einmal innezuhalten.
Dazu ist es ein guter Brauch nach Assisi zu fahren, an den Orten zu sein, an denen auch Franziskus und Klara gelebt und gebetet haben. Wegen Corona war das in diesem Jahr leider nicht möglich. Aber davon haben wir uns nicht abhalten lassen, sondern Assisi einfach nach Siessen geholt. Sr. Kathrin und Sr. Katharina haben uns die wichtigen franziskanischen Stätten neu als Impulse für unser Ordensleben erschlossen.

#
mehr ...
05Sep 21

Ausstellung: Das Labyrinth – eine Metapher für den Lebensweg

Carrara-Marmor, Pflastersteine aus patiniertem Gusseisen und Bronzeguss oder Findlinge aus Flusskiesel, Labyrinthschnitte aus Büttenpapier und Karton findet man derzeit im Torhaus. Die Objekte des Künstlers Günter Wagner tragen das Motiv des Labyrinthes. Besonders auffallend ist die Bodeninstallation eines fiktiv begehbaren Spiegellabyrinths. Bei der Eröffnungsrede spricht Diakon Werner Knubben über die Bedeutung des Labyrinths in der Menschheitsgeschichte. In Wagners Darstellungen begegnet man Fragmenten, Bruchstücken und Sequenzen. Sie seien ein Spiegelbild für den eigenen Lebensweg in der postmodernen Gesellschaft. Der Betrachter wird dadurch angeregt, das eigene Leben in den Blick zu nehmen und neu zu sehen.
Die Ausstellung dauert bis 21. November. Öffnungszeiten sind dienstags bis sonntags von 14 bis 16.30 Uhr; 1. Sonntag im Monat geschlossen. Eintritt frei. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

 

#
mehr ...
26Aug 21

Sommerferienspass – Besuch bei den Bienenvölkern

Was macht denn ein Bienenvolk? Wie ist das Leben einer Biene? Woher kommt der leckere Honig? Was macht denn eine Königin im Bienenstaat? Staunende und wissbegierige Kinderaugen mit vielen Fragen waren bei der diesjährigen Sommeraktion im Bienenhaus in Sießen. Im Rahmen von Sommerferienspass – einem Ferienprogramm des KiJuBu Bad Saulgau – besuchten Kinder Sr. Agnes, die Bienenschwester. Fachkundig und kindgerecht erzählte Sr. Agnes vom Leben der fleißigen Bienen, von der Aufgabe der Arbeiterinnen, Drohnen und der Königin. Honigschlecken und Basteln einer Schwirrbiene durften natürlich nicht fehlen. Schön war’s – ohne einen Bienenstich.

#
mehr ...
#
An den Anfang scrollen
X