Überspringen zu Hauptinhalt

Adventsweg – Garagenkrippe mit Hoffnungsgestalten

Hoffen bewegt die Menschheit. Auf was sollen wir hoffen? Hoffen, dass die Pandemie bald ein Ende hat. Hoffen auf bessere Zeiten. Hoffen auf Frieden.
In diesem Jahr gibt es auf dem Klosterberg in Sießen die Garagenkrippe zum Thema „Hoffnung“. Jeden Adventssonntag sowie am 26. Dezember und am 06. Januar sind Groß und Klein um 15.00 Uhr im Innenhof des Klosters zu einem kleinen Impuls mit Musik eingeladen. Dabei wird eine Hoffnungsgestalt vorgestellt. In der Barockkirche St. Markus können Hoffnungsworte mitgenommen werden. Die Garagenkrippe ist tagsüber geöffnet. Herzliche Einladung, sich auf diese Weise gemeinsam und für sich persönlich auf Weihnachten vorzubereiten!

#
An den Anfang scrollen
X