Überspringen zu Hauptinhalt

Gezoomt – Wirkkraft Gottes in der digitalen Zweidimensionalität

Erfahrungen mit Online-Veranstaltungen. Seit einem Jahr prägt die Corona-Pandemie unser Leben. Vieles geht nicht mehr wie gewohnt. So ist es auch mit geistlichen Angeboten in Präsenzform. In den letzten Monaten haben wir viel Neues im Videoformat ausprobiert: Atempause für Frauen, franziskanische Impulse, Exerzitien, uvm.. In der Fastenzeit hat sich eine Gruppe auf den Weg gemacht, in der Form der Lectio divina, sich mit der Johannespassion zu beschäftigen. Es war für alle eine intensive Zeit.
Wir planen ein neues Leseprojekt der Lectio Divina. In 7 Treffen geht es im Markuslesejahr um das Markusevangelium.

Im Folgenden kommen einige der Teilnehmerinnen zu Wort.

Ich bin dankbar, dass das Kloster Online-Veranstaltungen anbietet. Lectio divina geht wunderbar auch über das Internet, ohne dass sich Teilnehmer live sehen. Spannend dabei ist, dass die Teilnehmer/innen aus ganz Deutschland und darüber hinaus dabei sind. Auch ich wäre ohne diese Möglichkeit nicht mit dabei gewesen. Und gerade in dieser Zeit war es ein wohltuender Austausch, der Halt und Zuversicht schenkt. Vielen Dank an Sr. Elke, die alles vorbereitet hat, so dass es auch online ein Erlebnis sein konnte. Computer und Internetzugang sind die einzigen Voraussetzungen, die man als Teilnehmende/r braucht. Alles andere ist ganz einfach. H. Herrmann

Die Online-Angebote haben mein Leben reich gemacht. Ich liebe die Gemeinschaft, den intensiven Austausch und die geistliche Atmosphäre. Offenbar scheint Zoom für geistliche Dinge wie geschaffen zu sein.
Ich denke, Gott hat Zoom erfunden, für Menschen wie mich. Ich bin das, was man einen introvertierten Menschen nennt. […] Wenn ich ein Präsenz-Seminar besuche, bin ich oft  überwältigt von den Reizen, dass ich vom Inhalt kaum was mitbekomme. All diese Aspekte fallen bei Online-Angeboten weg. Ich kann mich ganz einlassen und viel für mich mitnehmen.

Ich hoffe, dass auch „nach Corona“ die Online-Angebote bestehen bleiben. Nicht ein entweder-oder: entweder live oder online, sondern ein sowohl-als-auch: Die Online-Angebote als Ergänzung zu den Präsenzangeboten. Susanne Hitz

Die Online-Lectio Divina in der Fastenzeit und bereits das Online-Angebot im Advent haben mich durch diese Höhepunkte des Jahres hindurch begleitet und waren eine schöne Vorbereitung auf Ostern und Weihnachten. Die sorgfältige Leitung von Sr. Elke und Sr. Elisabeth, die verbindliche vertraute Gruppe und die regelmäßigen Termine ließen mich tiefer in die Texte eintauchen, um aus ihnen im Alltag zu schöpfen. Ich habe gestaunt, wie gut der Austausch in der Gruppe auch online möglich war – die heilige Geistkraft lässt ihr Wirken nicht von der digitalen Zweidimensionalität begrenzen! Geneva Moser

Es war eine sehr große Bereicherung mit all den anderen; jede, jeder hat etwas anderes beigetragen und mir so den Horizont erweitert. Dafür ganz herzlichen Dank. Reinhild Gottschlich-Kern

„Es wäre mir nie möglich gewesen, alleine in der Weise die Tiefe und Weite der Johannespassion zu erfassen, wie es in der Gruppe möglich war. Bundesländergrenzen- und Konfessionsgrenzen überschreitend haben sich alle Teilnehmer schnell zu einer vertrauten und sich vertrauenden Gemeinschaft zusammengefunden. Das war ein Geschenk, was menschlich so nicht machbar und planbar ist. „Gott sei Dank“ für diese Zeit!“ Sigrun Michalzik

#
An den Anfang scrollen
X