skip to Main Content

Kulturelle Entspannung – wenn die Köpfe rauchen

Die Sießener Franziskanerinnen tagen seit zwei Wochen im außerordentlichen Generalkapitel. In intensiven Gesprächen und Diskussionen beschäftigen sich die delegierten Schwestern aus Brasilien, Südafrika und Deutschland über die Zukunftsentwicklung der Gemeinschaft. Ein Hauptteil des dreiwöchigen Treffens besteht darin, die bisherigen Konstitutionen zu überarbeiten und anzupassen. Dabei wird auch um Wortbedeutungen in allen drei Sprachen gerungen, um wirklich einen gemeinsamen Konsens zu finden. Das Wochenende wurde genutzt für diverse Ausflüge zum Berg Oberschwabens „der Bussen“ oder auch für einen Ausstellungsbesuch in Ochsenhausen mit außergewöhnlichen Werken unserer Mitschwester Innocentia Hummel. Oder einfach in unserem schönen Garten zusammen zu sein, Spass zu haben und herzhaft zu Lachen über die Sprachgrenzen hinweg.

 

#
Back To Top
X