Überspringen zu Hauptinhalt

„miteinander für Europa“ feiert Geburtstag

„In Zeiten des Auseinanderdriftens und der Tendenzen zur Abgrenzung wollen wir ein prophetisches Zeichen für ein glaubwürdiges Miteinander in Europa sein“. Mit diesen Worten betonte Gerhard Proß, CVJM Esslingen und Mitinitiator des ökumenischen Netzwerkes die Dringlichkeit des Zusammenstehens der unterschiedlichen Konfessionen und geistlichen Gemeinschaften. An die 300 Menschen aus christlichen Gemeinschaften und Bewegungen aus ganz Europa feierten am Samstag, den 9. November im Augsburger Rathaus Geburtstag: vor 20 Jahren wurde an diesem Ort die «Gemeinsame Erklärung zur Rechtfertigung» von Vertretern des Lutherischen Weltbundes und der Katholischen Kirche unterzeichnet. Vor 20 Jahren wurde das Netzwerk „miteinander für Europa“ gegründet. Vor 30 Jahren fiel an diesem Tag die Berliner Mauer und eine neue Ära brach an.

Der Zeitzeuge und Mitunterzeichner der „Rechtfertigungserklärung“ ehem. evang. Bischof i.R. Christian Krause ermutigte dazu „Botschafter der Versöhnung und des Friedens“ zu sein insbesondere in der aktuellen Lage Europas. In Statements von Persönlichkeiten aus der katholischen und lutherischen Welt wurden Bedeutung und Auswirkung des Rechtfertigungsvertrages erläutert.

Gastredner Pavel Fischer, tschechischer Senator, sprach vom Engagement für die Würde und Freiheit des Menschen einzutreten. An konkreten Beispielen zeigte er auf wie beeinflussbar die Gesellschaft durch social media ist und welche erschreckende Auswirkungen Polarisierungen und Überwachung hat und haben könnte.

Ein „prophetisches Zeichen“ sein für ein christliches Miteinander wird sicher für jeden eine Aufgabe sein. P. Heinrich Walter resümierte den Tag mit den Worten: „Europa braucht diesen positiven Geist, denn Unheilsboten gibt es schon genug!“ Der Tag endete mit einem ökumenischen Gebet und einer eindrucksvollen Lichterprozession in der St. Annakirche.

miteinander für Europa ist eine Initiative von europaweit mehr als 300 christlichen Gemeinschaften und Bewegungen verschiedener Kirchen. Sie bilden ein Netzwerk, das sich für gemeinsame Ziele einsetzt, wobei das je eigene Charisma zum Tragen kommt.

#
An den Anfang scrollen
X