Überspringen zu Hauptinhalt

„Rätselhafte Umrisse! – digitales Familienwochenende

„Rätselhafte Umrisse“ beschäftigten uns. Was ist das denn? Per Zoom haben wir Schwestern vom Jugendhaus mit 7 Familien aus Konstanz ein digitales Familienwochenende gestaltet.  Von„rätselhaften Umrissen“ spricht der Apostel Paulus in den Lesungstexten am Sonntag. Die Menschen erkennen Gott hier in diesem Leben nur in „rätselhaften Umrissen“, dann aber von Angesicht zu Angesicht.
So haben wir versucht, manche Umrisse zu enträtseln. In einer Präsentation waren die Motive der sieben „Ich-bin-Worte“ des Johannesevangeliums zu einem einzigen tatsächlich sehr rätselhaften Umriss zusammengefügt. Nacheinander haben wir die einzelnen Bilder entdeckt (Ich bin die Tür, Ich bin der gute Hirte, Ich bin der Weinstock,….).

Jede Familie hat ein Motiv als Standbild dargestellt, das die anderen erraten durften. Was sagt uns dieses Bild über Gott? Es war schön zu erleben, wie gerade die Kinder die Bilder intuitiv verstanden und aufgenommen haben. Erstaunlich, was im digitalen Format alles möglich ist.

Wir haben aber nicht das ganze Wochenende am Computer verbracht. Es gab Anregungen für die Familien zuhause: Ein Experiment mit Staub und Licht, eine kreative Aufgabe mit Umrissen der einzelnen Familienmitglieder und einen Spaziergang, um Gott mit allen Sinnen wahrzunehmen.

Sehr viele Ideen und Inhalte unseres Wochenendes sind im KiGo in der Dreifaltigkeitskirche in Konstanz aufgegriffen worden, an dem wir Schwestern per Livestream mitgefeiert haben.

Bei der digitalen Abschlussrunde war viel Dankbarkeit und Lebendigkeit spürbar. Es war deutlich, wie sehr die Familien vom Austausch mit anderen Familien aber vor allem auch in der eigenen Familie profitiert haben. So werden aus Familien kleine „Hauskirchen“, die die Gemeinde bereichern und lebendig halten.

#
An den Anfang scrollen
X