Wir lieben das Abenteuer mit Gott, das unser Leben so spannend macht. Neugierig geworden?

Aktuelles

16Aug 17

Auf Wiedersehen im Himmel

Am Fest Maria Aufnahme in den Himmel verstarb nach kurzer und rasch fortschreitender Krankheit unsere liebe Mitschwester M. Sigmunda May im Kloster Sießen. Von den Mitschwestern ihres Konvents im Haus St. Franziskus verabschiedete sie sich mit den Worten „Auf Wiedersehen im Himmel!“ Schwester M. Sigmunda hat unsere Gemeinschaft als Mensch und als Künstlerin reich beschenkt. „Heute hat der Himmel mit unserer Sr. Sigmunda ein großes Geschenk erhalten“ – so drückte eine Mitschwester unseren Schmerz über ihren Heimgang gestern im Abschiedsgebet aus. Den Rosenkranz für Sr. M. Sigmunda beten wir am 16. Aug. 2017 um 18.15 Uhr in der Klosterkapelle. Das Requiem für Sr. M. Sigmunda feiern wir am Freitag, den 18. August 2017, um 10.30 Uhr in der Klosterkapelle. Im Anschluss daran findet die Beerdigung auf dem Klosterfriedhof statt. Mehr.

#
mehr ...
13Aug 17

Einkleidung in Brasilien

Am Fest der Hl. Klara, 11. August ist in der Provinz Brasilien eine Novizin eingekleidet worden. Im Rahmen des Vespergebets fand die Einkleidung statt. Sr. Maria Beatriz ist ihr Name. Durch die Anwesenheit der Formationsschwestern aus Südafrika und Deutschland bekam die Feier einen besonderen Charakter mit internationalen Gesängen und Glückwünschen. Gottes Segen im Hineinwachsen in die Gemeinschaft.

#
mehr ...
11Aug 17

Sießener Künstlerin mit Exponaten bei Ausstellung im Schloß Achberg

In der Ausstellung „Kraftquellen. Patenschaften zwischen historischer Sakralkunst und zeitgenössischen Positionen“, Schloss Achberg stellt Sr. Pietra Löbl einige ihrer Exponate aus. Die Ausstellung ist vom 12. August bis zum 22. Oktober geöffnet. Die Vernissage ist am 12. August um 11 Uhr.
„Glück, Liebe und Hoffnung, aber auch Heimatverlust, Trauer und Tod sind menschliche Grunderfahrungen. Auch aus der Religion sind sie nicht wegzudenken. Glaube spielt, solange er sich mit ihnen befasst, nicht in einem fernen Jenseits, sondern bleibt irdisch und konkret. Auch Künstlerinnen und Künstler greifen diese existenziellen Themen auf, aktualisieren sie, bringen sie den Menschen nah. Wo die Religion aus uralten Bildern und Erzählungen Kraft schöpft, sind sie mit ihrer Arbeit stets gegenwartsnah, sind feinfühlige Seismographen der Gesellschaft in der sie leben und der sie einen Spiegel vorhalten.“
#
mehr ...
11Aug 17

Ausbildungsleitung der Gemeinschaft in Brasilien

Seit dem 5. August  treffen sich alle Ausbildungsleitungen der Kongregation. Dieses Treffen findet zum ersten Mal in der Geschichte der Kongregation statt. Dazu sind vier Schwestern aus Südafrika und zwei aus Deutschland nach Brasilien gereist. Das Treffen dient dazu die verschiedenen Kulturen besser zu Verstehen, intensiveren Kontakt aufzubauen und über Fragen der Gestaltung der Ausbildung auszutauschen.

#
mehr ...
#
X