Wir lieben das Abenteuer mit Gott, das unser Leben so spannend macht. Neugierig geworden?

Aktuelles

21Nov 16

Abendlob mit Carmen Ehlert berührt die Herzen

carmenehlertkonzertBerührt und beeindruckt von den Lieder mit Tiefgang waren die Teilnehmer/innen am Samstagabend.  Carmen Ehlert führte in ihre Lieder und ihre Entstehungsgeschichten ein. Dabei gab sie Anteil an ihrem Weg mit Gott und dem Weg Gottes mit ihr. „Mitten in Deinem Leben findet Gott Dich“ – diese Aussage trug sich durch die Lieder durch. ‚Nehmt Gottes Melodie in euch auf‘, diese Aufforderung und Titel dieses Abends, wurde wahr. Dass Carmen Ehlert diese Melodie Gottes aufgenommen und ihr in Text und Melodie neuen Ausdruck verliehen hat, konnten die Anwesenden erspüren. Die Zuhörer/innen gingen ermutigt von diesem Zeugnis für die heilende und verwandelnde Kraft der Liebe Gottes aus dem Abend.

#
mehr ...
18Nov 16

Ehrung mit Martinusmedaille für die „lebendige, bildhafte Katechese“

Sr. Sigmunda May bei ihrer Dankesrede; Bildquelle: Diözese Rottenburg-Stuttgart/Jochen Wiedemann

Sr. Sigmunda May bei ihrer Dankesrede; Bildquelle: Diözese Rottenburg-Stuttgart/Jochen Wiedemann

Zahlreich geladene Gäste sind der Einladung des Rottenburger Bischofs gefolgt. Der Franziskanerin M. Sigmunda May aus dem Kloster Sießen wurde die Silberne Martinusmedaille der Diözese Rottenburg-Stuttgart verliehen. Bischof Dr. Gebhard Fürst überreichte ihr in einer Feierstunde das Ehrenzeichen am 17. November in Rottenburg in Anerkennung ihres künstlerischen Lebenswerks. In seiner Laudatio hob er die Wirkungsgeschichte insbesondere der markanten Holzschnitte M. Sigmunda Mays hervor, durch das nach wie vor viele Menschen – junge wie alte – mit den Geschichten der Bibel in Berührung kommen und selbst in eine personale Begegnung mit Jesus Christus finden. „Ihr Werk ist lebendige, bildhafte Katechese“, bestätigte er der Geehrten. Schwester Sigmunda dankte Bischof Gebhard für die Verleihung mit dem Holzschnitt Martinus, erkenne deine Berufung! Sie verband damit den Wunsch, dass jeder Mensch das Geschenk begreife, das Gott uns mit unserer Berufung macht, um als von Gott Ergriffener das zu tun, zu dem er von Gott gerufen ist.  Dass Schwester Sigmunda dies in ihrem Leben tun durfte, wurde umso mehr an diesem Abend deutlich. Mehr.
Hier können Sie die Ansprache von Dr. Gebhard Fürst und die Dankesrede von Sr. M. Sigmunda May nachlesen.

#
mehr ...
13Nov 16

Jahrestagung der AGPR der Orden – Einfluss auf die Gesellschaftsstruktur und Politik

agpr-noz-anne-krumCa. 50 Teilnehmer der AG Public Relations der Orden (AGPR) haben sich zur Jahrestagung vom 8. bis 11. November im Haus Ohrbeck / Georgsmarienhütte getroffen. Bei einem interessanten Hintergrundgespräch mit Chefredakteurin der Neuen Osnabrücker Zeitung, Dr. Anne Krum, wurden mediale Entwicklungen im Zeitungswesen aufgezeigt. Mit der Keynote „Medienrezeption“ zeigte Medienwissenschaftler Mario Anastasiadis von der Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität, Bonn u.a. das Rezipientenverhalten in und durch verschiedene Medienkanäle auf.

#
mehr ...
03Nov 16

70. Todestag von Sr. Innocentia Hummel

ks-135-kalanchoe-mit-hummelEin offenes Fenster, eine Hummel, die den Weg hinaus – aus dem Zimmer findet. Mit diesem und ähnlichen Bildern, die in einer Ausstellung 1996 als ‚Letztes Schenken‘ zusammengefasst wurden, hat sich Schwester M. Innocentia Hummel mit ihrem herannahenden Tod auseinandergesetzt. Am 6. November 1946 starb die junge Künstlerin und Ordensfrau im Alter von 37 Jahren im Kloster Sießen.

#
mehr ...
#
X