Überspringen zu Hauptinhalt

Bruder-Konrad-Stiftung – Hilfe für Kinder in Not plant neue Hilfen

Unter Vorsitz von Schwester Maria, Kloster Sießen traf sich das Kuratorium und Beirat der Kinderstiftung. Zum einen wurden drei Hilfeanfragen für Kinder in Notlagen in die Wege geleitet. Zum anderen wurde ein Projekt unter dem Titel „Lernbegleiter*innen“ auf den Weg gebracht. Es geht um die Unterstützung der Kinder, die aufgrund der erschwerten Bedingungen und die Schließung von Schulen während des „Lockdown“ den „Anschluß“ in der Schule verloren haben und auch wenig häusliche Förderung erfahren. Gemeinsam mit Schulsozialarbeit, dem Kath. Jugendreferat, der Bruder-Konrad-Stiftung und der Caritas wird ein Unterstützer*innenkreis aufgebaut.

Eine weitere Projektförderung erfolgt für Kinder von suchtkranken / psychisch kranken Eltern in Kooperation mit der Suchtberatungsstelle der AGJ-Freiburg im Landkreis Sigmaringen. Außerdem wurde eine Vertreterin der Kath. Erwachsenenbildung in den Beirat aufgenommen. Die „keb“ verantwortet „Elternschulen“ und kann mit ihrer Erfahrung wichtige Impulse für die Stiftungsarbeit leisten. Ein weiteres Anliegen der Kuratoriums-/Beiratsmitglieder, die Unterstützungsmöglichkeiten der Stiftung noch bekannter zu machen, wurde ebenfalls aufgegriffen. Hierzu werden die Schulen und Kindertagesstätten gezielt mit Informationen versorgt.

Nach intensiven Gesprächen dankte Schwester Maria den Anwesenden und schloss das Treffen mit einem Segenswunsch.

#
An den Anfang scrollen
X