Überspringen zu Hauptinhalt

Erstprofess mit „Abstand“

Vieles ist und bleibt in Zeiten der Corona-Pandemie anders. Im kleinen Kreis geladener Gäste feierten wir das Fest der Erstprofess. Und viele verfolgten den festlichen Gottesdienst über die PC-Bildschirme. Drei junge Schwestern (vorne v.l.), Sr. Sophia, Sr. Elija, Sr. Maja legten vor Gott und in der Gemeinschaft ihre zeitlichen Gelübde ab. „Was ihr jetzt vollzieht, ist tatsächlich ein Bekenntnis eures Glaubens,“ so die Worte von Sr. Anna Franziska Kindermann. Ein Bekenntnis zu dem, der euch selbst gerufen hat zur Hingabe an Gott. Die Mystikerin Madeleine Delbrêl formuliert es in ihrem Gebetsbuch so: „Ich will, was Du willst, ohne mich zu fragen, ob ich es kann. […]“ [weitere Fotos]Eine Professfeier bewegt, nicht nur die, die sich ganz Gott in dieser Lebensform versprechen. Bewegt und beeindruckt waren auch die Eingeladenen und Freunde von der musikalischen Gestaltung, von der Feier, von den Worten im Vollzug der Profess. Von Herzen freuen wir uns über den Schritt unserer Schwestern und wünschen ihnen alles Gute und Gottes Segen auf allen Wegen.

#
An den Anfang scrollen
X