Überspringen zu Hauptinhalt

Nur was sich verändert, hat Bestand!

Dieser Jahreswechsel ist für unsere Kongregation ein ganz besonderer. Seit einigen Jahren arbeiten wir gemeinsam an einer Strukturveränderung, die ein Miteinander der Bereiche Deutschland, Südafrika und Brasilien auf Augenhöhe ermöglichen wird. Im zukünftigen Leitungsgremium der Kongregation werden alle drei Nationen vertreten sein, um gemeinsam den Weg in die Zukunft zu gestalten. Zum 1.1.2020 treten unsere neuen Konstitutionen mit der beschriebenen Strukturveränderung in Kraft.

Der deutsche Teil der Kongregation wird zur Provinz mit einer eigenen Provinzleitung, wie das in Südafrika und Brasilien schon seit 1996 der Fall ist. Die Kongregationsleitung wird sich zusammensetzen aus drei gewählten Schwestern (Generaloberin, Generalvikarin und Generalrätin) und aus den drei Provinzoberinnen als Mitglieder von Amts wegen.

Die Veränderung erfolgt schrittweise im Laufe des Jahres 2020. Zunächst bleibt die bisherige Generalleitung übergangsmäßig Provinz- und Kongregationsleitung in Personalunion. Mit der Wahl der neuen Generalleitung im August 2020 und der Wahl der deutschen Provinzleitung im Oktober 2020 wird sich die Strukturveränderung dann endgültig vollziehen.

Wir sind gespannt, was das Neue mit sich bringt, doch vertrauen wir auf die Führung Gottes, die wir auf dem ganzen Weg erfahren haben. Er wird uns die nächsten Schritte in die Zukunft zeigen.

#
An den Anfang scrollen
X