skip to Main Content

Vom Segnen und von der „Stärken-Dusche“

Zum Ende der Abendmesse fragt der Pfarrer: Und wen segnen wir jetzt? Die Antwort der Kinder ist einstimmig: Unsere Lehrerin! Es war die 6. Klasse der St. Gertrudis Schule in Ellwangen, die in diesem Schuljahr zu Klostertagen nach Sießen kamen. Was macht denn eine Schulklasse im Kloster? An zwei bis drei Tagen erleben die Schülerinnen so allerlei: die Begegnung mit Schwestern, das Hören vom Leben des Hl. Franziskus und der Hl. Klara und die Deutung für unser Leben heute. Die Mädchen und Jungen erfahren oftmals eine Stärkung der Klassengemeinschaft, sowie das gegenseitige Wertschätzen und Kennenlernen außerhalb des Schulalltags. Mit der „Stärken-Dusche“ ermutigen sich die Kinder in ihren Fähigkeiten und ihrer sozialen Kompetenz. Zu guter Letzt wird das alte Klosterbild mit dicken alten Mauern und dunklen Gängen völlig auf den Kopf gestellt. … es bleibt der Wunsch, den jüngeren Mitschüler/innen und Freund/innen von den Erfahrungen im Kloster zu erzählen.

#
Back To Top
X