Überspringen zu Hauptinhalt

Assisiflair in Siessen – Ewigenvorbereitung 2021

Ewige Profess – ein großer Schritt, der noch einmal einlädt inne zu halten und den bisherigen Lebensweg mit Gott anzuschauen. Nach der Erstprofess vor fünf Jahren haben wir in unseren Berufen gelebt und geschaut, wie Ordensleben und Berufsleben gut miteinander in Einklang zu bringen sind. Nun war es an der Zeit, ein halbes Jahr vor unserem Versprechen auf Lebenszeit, noch einmal innezuhalten.
Dazu ist es ein guter Brauch nach Assisi zu fahren, an den Orten zu sein, an denen auch Franziskus und Klara gelebt und gebetet haben. Wegen Corona war das in diesem Jahr leider nicht möglich. Aber davon haben wir uns nicht abhalten lassen, sondern Assisi einfach nach Siessen geholt. Sr. Kathrin und Sr. Katharina haben uns die wichtigen franziskanischen Stätten neu als Impulse für unser Ordensleben erschlossen.

Jeden Tag stand ein anderer franziskanischer Ort im Mittelpunkt: Mit Franziskus und Klara haben wir uns in San Damiano auf die Spuren unserer Prägung gemacht – und gespürt, dass unsere Seele ihren Anker in unserer Gemeinschaft ausgeworfen hat, so, wie die Hl. Klara es für sich in San Damiano erlebte. Mit Franziskus haben wir in Greccio Weihnachten gefeiert und waren mit dem Impuls unterwegs, dass Gott uns in seiner ganzen menschlichen Armut, als Kind, nahe sein möchte. In Fonte Colombo, wo Franziskus damals die Regel für sich und seine Brüder aufgestellt hat, haben wir uns auf die Suche nach unserer eigenen Lebensregel gemacht. In Poggio Bostone und Porziuncula durften wir neu erleben, dass Gott sich uns, immer wieder neu zuwendet, auch wenn wir ihn einmal aus dem Blick verloren haben. Auf la Verna waren wir dem Ringen mit Gott nahe und dem Erkennen Gottes auch im Leiden und im Carceri haben wir der eigenen Entscheidungsfindung und dem Zurückgezogensein im Gebet nachgespürt. Für ein bisschen Assisi Flair gab es zwischendrin ein Eis – so haben wir uns auch den Sommer nach Siessen geholt. Zwischendurch haben wir die zahlreichen Impulse bei Ausflügen sacken lassen. Zwei Wochen voller Dankbarkeit dafür, wie Gott uns in unserem Leben geführt hat und voller Freude über unsere Lebensentscheidung liegen hinter uns. Gestärkt gehen wir zurück in den Alltag, mit viel Vorfreude im Herzen.

#
An den Anfang scrollen
X