Überspringen zu Hauptinhalt

In der Bischofsstadt Rottenburg: Praxisräume eröffnet

In der Paradeisstraße fand sich kaum Platz für die vielen Autos und Zweiräder der Gäste. Am Tag der offenen Tür, am 21. September, wurden die neuen Praxisräume für Osteopathie und Psychotherapie im Haus der Sießener Schwestern eingeweiht. Nachbarn, Freunde, Kollegen, Patienten und Ordinariatsmitarbeiter waren zur Einweihung der Räumlichkeiten gekommen. Auch Gäste aus dem fernen Allgäu scheuten die Anfahrt nicht. Der Konvent mit langer Tradition in der Bischofsstadt wurde verstärkt mit zwei Schwestern, die jeweils eine eigene Praxis zur Gesundung der Menschen führen. Wichtig ist ihnen das Ganzheitliche von Leib, Körper und Seele. Nicht zuletzt fließt neben der hohen Fachkompetenz der Schwestern die franzikanische Prägung mit in ihre Arbeit ein.

#
An den Anfang scrollen
X