Überspringen zu Hauptinhalt

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Neues im Hummelsaal

Für LiebhaberInnen der Hummel-Kunst lohnt sich ein Besuch im Kloster Sießen – selbst, wenn sie den Hummelsaal schon kennen. Denn zum 75. Todestag von Sr. M. Innocentia sind zwei weitere Räume in den Ausstellungsbereich integriert worden. Zu sehen sind in einem dieser Räume Reproduktionen aus der ersten Studienzeit von Berta Hummel, wie die Künstlerin vor ihrem Eintritt in Sießen hieß. Die Aquarelle und Zeichnungen, zwischen 1928 und 1931 entstanden, zeigen Landschaften, Portraits und Szenen aus dem Massinger Leben. Im Raum daneben findet sich – neben bisher noch nicht gezeigten Zeichnungen aus dem Hauptwerk der Künstlerin – eine Leseecke mit verschiedenen Veröffentlichungen zum Werk und Leben der Franziskanerin. Ein Holztisch mit Schreibmaterial lädt ein, das aufzuschreiben, was die BesucherInnen mit der Malerin oder einem Werk von ihr verbindet. Außerdem ist Gelegenheit, einen Film über Leben und Werk der Künstlerin zu sehen, den Bettina Stummeyer zum 100. Geburtstag von Schwester M. Innocentia für das Bayerische Fernsehen produziert hat.

#
An den Anfang scrollen
X