skip to Main Content

Wohin sollen wir werden? – Noviziatsaufnahme

Sechs junge Frauen wagen den Schritt in eine – für viele ungewöhnliche – Lebensform der Nachfolge Christi. Sie alle haben in ihrer Tiefe gespürt, dass es mehr geben muss. Ein Mehr an Leben, ein Mehr auf dem Weg des „Christuswerdens“. Am 1. Dezember haben die sechs im Rahmen des Abendlobs um Aufnahme ins Noviziat unserer Gemeinschaft gebeten. Die Generaloberin Sr. Anna Franziska hat sie ermutigt, den Weg des Christuswerdens zu gehen. Konkret heißt das, im Alltag des Noviziats gelebte Hingabe, Umkehr, Gebet einzuüben und so Christus ähnlicher zu werden. Unsere Novizinnen bringen eine Bandbreite an Erfahrungen und Berufsspektren mit von der PR-Frau über Wirtschaftsinformatik, Erziehungswissenschaft, Natur/Landschaftsplanung hin zur Theologie: das sind Cleo, Vera, Lan, Natalie, Charlotte und Katharina. Herzlichen Glückwunsch!

Zum Schmunzeln: Kaum da, schon stadtbekannt und in der Zeitung! Ein Pressefoto musste schnell her. Da liefen unsere Novizinnen, die Neubürger der Stadt Bad Saulgau, den Machern der Imagebroschüre „Darum Bad Saulgau“ gleich vor die Fotolinse. Das war wohl Fügung, so die Bürgermeisterin. Druckfrisch beschreibt die Broschüre, was Bad Saulgau in Sachen Lebensqualität, Arbeit, Freizeit, Kultur … zu bieten hat. Lust auf Bad Saulgau. Lust auf Kloster Sießen. Ein mehr an Lebensqualität.

#
Back To Top
X