skip to Main Content

Armut macht chancenlos – neue Stiftung hilft Kindern

Kindern in Not soll mit der Gründung der Bruder-Konrad-Stiftung im Dekanat Bad Saulgau unbürokratisch und schnell geholfen werden. Vor wenigen Tagen wurde die Stiftungsgründung mit den Unterschriften der Beteiligten in einem festlichen Akt in der St. Johannes-Kirche, Bad Saulgau vollzogen. Armut macht vor unserer Haustüre nicht halt. Auch in Baden-Württemberg gibt es Familien mit Kindern mit einem geringen Einkommen. „Das Gesicht der Armut hat sich in den letzten Jahrzehnten gewandelt“, so Pfr. Oliver Merkelbach, Caritasverbandschef der Diözese. Armut bedeutet für die Kinder armer Eltern oft Ausgrenzung von Bildung, Gemeinschaft und sozialen Aktivitäten. Dabei sei die Bildung der Kinder ein wichtiger Faktor, um Situationen zu verändern. Und genau da setzt die Stiftung an, um schnell zu helfen. Zum Beispiel, wenn eine Kinderfreizeit oder ein Aufenthalt im Schullandheim oder ein Sportverein …. aus finanziellen Mitteln scheitert. Zu den Gründungsmitgliedern gehören das Dekanat, der Caritasverband, das Kloster Sießen sowie die Stadt Bad Saulgau. Als Franziskanerinnen von Sießen mit dem Gründungsauftrag der Bildung und Erziehung junger Menschen tragen wir diese Aufgabe mit. Die Stiftung hat kurze Entscheidungswege und alle eingegangenen Spenden kommen in voller Höhe Kindern in Notlagen und damit zusammenhängenden Projekten zugute. Beim Rahmenprogramm boten Déborah Rosenkranz und Schwester Teresa Zukic humorvolle und zugleich tiefe Einblicke.

#
Back To Top
X